Neu Beliebtheit Ersparnis Preis - günstig - teuer
1,0 von 5 Sternen

Zahlungsarten: Kreditkarte, PayPal, Vorkasse

Lieferzeiten: 1 - 3 Wektage

Versand: DHL

Max Stückzahl k.A.

Packstation: k.A.

Specials: Bei favorio gibt es täglich neue Schnäppchen zu unverschämt günstigen Preisen.

Produktwechsel: 0:00 Uhr

Angebotsdauer: 24 Stunden

Angebot des Tages

Erfahrungen zu favorio.com (4)

Shop besuchen Erfahrungsbericht schreiben

Geschrieben von: T. - 2018-01-09 17:56:36 Uhr

Völlig inakzeptabel. Lieferumfang weicht ab, als Highlight beschriebene Artikeleigenschaft nicht nut

Lieferumfang laut Beschreibung: Samsung Galaxy S7, Ladegerät, Benutzerhandbuch. "Der Artikel ist eine Rücksendung oder ein Vorführgerät. Der Artikel hat Gebrauchsspuren, die die Funktion nicht beeinträchtigen".

Erhalten: Liefert zum Artikel ein minderwertiges Ladegerät welches nicht zum Original-Lieferumfang gehört und mit welchem sich die Schnellladefunktion des Smartphones, welche in der Artikelbeschreibung des Verkäufers als "Highlight" genannt wird, nicht nutzen lässt, ohne diese Abweichung in der Artikelbeschreibung zu erwähnen. Das Ganze ist kein Einzelfall sondern wird im größeren Stil betrieben.

Verkäufer Favorio antwortet: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen in diesem Fall keine Nacherfüllung anbieten können, da im Lieferumfang lediglich ein Ladegerät aufgeführt ist, dabei aber kein spezifisches Modell genannt wurde".

Frau Jana Schrader von Samsung Deutschland bestätigt schriftlich meine Auffassung, dass eine Abweichung vom zu erwartenden Lieferumfang hätte schriftlich erwähnt werden müssen. Der Kunde könne ansonsten vom regulären Lieferumfang, also dem original Ladegerät ausgehen.

Grundlage nach § 434 BGB:

(1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,
1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Hier wurde eine Abweichung nirgendwo erwähnt. Das beiliegende Ladegerät eignet sich ebenfalls nicht für die gewöhnliche Verwendung (Schnellladen, welches von Favorio in der Beschreibung als Highlight beworben wurde) und weist nicht die Beschaffenheit auf (kein original S7 Ladegerät und nur 1.0 A statt 2.0 A) wie bei Sachen der gleichen Art üblich.

Da das alternativen Streitbeilegungsverfahren ebenso strikt abgelehnt wird wie eine unkomplizierte Lösung für den Kunden.

Stur, unfreundlich, vergraulen sich Stammkundschaft, versuchen negative Kommentare zu unterbinden indem mit eine Sperre auf eBay gedroht wird. Dabei hatte ich noch nicht einmal mit einer negativen Bewertung gedroht. Einmal war mir der Kragen geplatzt und ich habe die lange überfällige negative Bewertung abgegeben. Danach hatten wir uns geeinigt, dass ich diese zurücknehme und wir Probleme zukünftig im Dialog lösen werden.

Diesmal hat mich alleine aufgrund meiner Hinweise gesperrt. Nun darf man sich nicht wundern, wenn ich ebenso eskalierend reagiere. Im Internet gibt es sicher noch viele andere potentielle Kunden die an den Erfahrungen interessiert sind. Ob man damit nun besser gestellt ist statt das Problem schnell und unkompliziert aus der Welt schaffen, wage ich zu bezweifeln. Es geht auch nicht um das dumme Ladegerät an sich sondern die Art und Weise, wie Kunden / deren Anliegen untergeordnet und das Gesetz teilweise willkürlich missachtet wird.

Selten so eine Dickköpfigkeit erlebt. Ich persönlich würde mich schämen, so mit (Stamm)Kunden umzugehen. Aber anscheinend hat man dort keinen höheren Anspruch an sich selbst.

Wer täglich mit Kunden "und zwar Auge zu Auge" zutun hat, der würde niemals so mit Kunden umgehen. Online ist das anscheinend etwas anderes und man fühlt sich "weit genug weg". Bei Vor-Ort Beschwerden würde man wahrscheinlich ins Stottern kommen und klein beigeben. Aber so kann man schön einen auf Krösus machen und die Leute verarschen.

Antworten

Geschrieben von: T. - 2018-01-09 17:54:50 Uhr

Völlig inakzeptabel. Lieferumfang weicht ab, als Highlight beschriebene Artikeleigenschaft nicht nut

Lieferumfang laut Beschreibung: Samsung Galaxy S7, Ladegerät, Benutzerhandbuch. "Der Artikel ist eine Rücksendung oder ein Vorführgerät. Der Artikel hat Gebrauchsspuren, die die Funktion nicht beeinträchtigen".

Erhalten: Liefert zum Artikel ein minderwertiges Ladegerät welches nicht zum Original-Lieferumfang gehört und mit welchem sich die Schnellladefunktion des Smartphones, welche in der Artikelbeschreibung des Verkäufers als "Highlight" genannt wird, nicht nutzen lässt, ohne diese Abweichung in der Artikelbeschreibung zu erwähnen. Das Ganze ist kein Einzelfall sondern wird im größeren Stil betrieben.

Verkäufer Favorio antwortet: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen in diesem Fall keine Nacherfüllung anbieten können, da im Lieferumfang lediglich ein Ladegerät aufgeführt ist, dabei aber kein spezifisches Modell genannt wurde".

Frau Jana Schrader von Samsung Deutschland bestätigt schriftlich meine Auffassung, dass eine Abweichung vom zu erwartenden Lieferumfang hätte schriftlich erwähnt werden müssen. Der Kunde könne ansonsten vom regulären Lieferumfang, also dem original Ladegerät ausgehen.

Grundlage nach § 434 BGB:

(1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,
1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Hier wurde eine Abweichung nirgendwo erwähnt. Das beiliegende Ladegerät eignet sich ebenfalls nicht für die gewöhnliche Verwendung (Schnellladen, welches von Favorio in der Beschreibung als Highlight beworben wurde) und weist nicht die Beschaffenheit auf (kein original S7 Ladegerät und nur 1.0 A statt 2.0 A) wie bei Sachen der gleichen Art üblich.

Da das alternativen Streitbeilegungsverfahren ebenso strikt abgelehnt wird wie eine unkomplizierte Lösung für den Kunden.

Stur, unfreundlich, vergraulen sich Stammkundschaft, versuchen negative Kommentare zu unterbinden indem mit eine Sperre auf eBay gedroht wird. Dabei hatte ich noch nicht einmal mit einer negativen Bewertung gedroht. Einmal war mir der Kragen geplatzt und ich habe die lange überfällige negative Bewertung abgegeben. Danach hatten wir uns geeinigt, dass ich diese zurücknehme und wir Probleme zukünftig im Dialog lösen werden.

Diesmal hat mich alleine aufgrund meiner Hinweise gesperrt. Nun darf man sich nicht wundern, wenn ich ebenso eskalierend reagiere. Im Internet gibt es sicher noch viele andere potentielle Kunden die an den Erfahrungen interessiert sind. Ob man damit nun besser gestellt ist statt das Problem schnell und unkompliziert aus der Welt schaffen, wage ich zu bezweifeln. Es geht auch nicht um das dumme Ladegerät an sich sondern die Art und Weise, wie Kunden / deren Anliegen untergeordnet und das Gesetz teilweise willkürlich missachtet wird.

Selten so eine Dickköpfigkeit erlebt. Ich persönlich würde mich schämen, so mit (Stamm)Kunden umzugehen. Aber anscheinend hat man dort keinen höheren Anspruch an sich selbst.

Wer täglich mit Kunden "und zwar Auge zu Auge" zutun hat, der würde niemals so mit Kunden umgehen. Online ist das anscheinend etwas anderes und man fühlt sich "weit genug weg". Bei Vor-Ort Beschwerden würde man wahrscheinlich ins Stottern kommen und klein beigeben. Aber so kann man schön einen auf Krösus machen und die Leute verarschen.

Antworten

Geschrieben von: Markus - 2017-05-19 16:45:09 Uhr

Absoluter Betrug

Wie in dem vorherigen Fall und auch in vollen Foren schon beschrieben, verweigert sich der Händler jeglicher Gewährleistungspflichten. Wohlwissend, dass der Käufer für den günstigen Preis keinen Anwalt nehmen wird.

Nie wieder Favorio!

"Es tut uns leid, dass wir Ihnen in diesem Fall keine Nacherfüllung anbieten können.

Als Verkäufer haftet Hatraco nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches nicht für Sachmängel, die wie in Ihrem Fall erst nach dem Gefahrenübergang, d. h. nach der Ablieferung entstanden sind.
Die gesetzliche Gewährleistung gilt nur, wenn bereits bei Übergabe ein Fehler der Sache vorhanden war. Nicht zu verwechseln ist die Gewährleistung mit einer Garantie. Haltbarkeitsgarantien ermöglichen etwa den Umtausch auch dann, wenn ein Mangel zu einem späteren Zeitpunkt als der Ablieferung entsteht.
In Ihrem Fall wurde solch eine freiwillige Haltbarkeitsgarantie nicht abgegeben.

Wir bitten vor diesem Hintergrund um Verständnis, dass wir Ihnen nicht weiterhelfen können. "

(Standard Mail von Favorio

Antworten

Geschrieben von: Ro - 2016-06-14 10:43:28 Uhr

Betrüger

Vorsicht, Betrügerische machenschaften. Trotz Gewährleistung will der Verkäufer nichts annehmen. Es kommt nur eine Standard vorgespeicherte eMail.

Es tut uns leid, dass wir Ihnen in diesem Fall keine Nacherfüllung anbieten können.

Als Verkäufer haftet Hatraco nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches nicht für Sachmängel, die wie in Ihrem Fall erst nach dem Gefahrenübergang, d. h. nach der Ablieferung entstanden sind.
Die gesetzliche Gewährleistung gilt nur, wenn bereits bei Übergabe ein Fehler der Sache vorhanden war. Nicht zu verwechseln ist die Gewährleistung mit einer Garantie. Haltbarkeitsgarantien ermöglichen etwa den Umtausch auch dann, wenn ein Mangel zu einem späteren Zeitpunkt als der Ablieferung entsteht.
In Ihrem Fall wurde solch eine freiwillige Haltbarkeitsgarantie nicht abgegeben.

Wir bitten vor diesem Hintergrund um Verständnis, dass wir Ihnen nicht weiterhelfen können.

Antworten

Geschrieben von: favorio.com - 2016-11-30 09:56:42 Uhr

Stellungnahme

Gerne nehmen wir zu Ihrem Kommentar Stellung.

Wie aus der Mail und unserem Angebot hervorgeht, übernehmen wir als Händler für den Artikel keine Garantie. Es gilt jedoch die gesetzliche Gewährleistung von 12 Monaten bei B-Ware. Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang (Erhalt der Ware) ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar. Nach sechs Monaten greift die Beweislastumkehr. Das heißt, dass der Käufer beweisen muss, dass der Mangel bereits bei der Lieferung vorgelegen hat (siehe §476 BGB).

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Ihr Favorio-Shop Team

Antworten




Deine Erfahrungen - Schreib uns Deine Meinung zu diesem Shop!





Bewertung:
nach oben